N´ey - Insel Norderney

  • Fähre
  • Kurverwaltung
  • Wandern

Fähre nach Norderney

Fährbrücke Zufahrt zur Fähre Weststrand mit Blick auf das Festland und eine Fähre im Hintergrund

Ja, Norderney ist nur mit einer Fähre oder dem Flugzeug oder dem eigenen Boot zu erreichen – ist eben eine richtige Insel – und nicht tideabhängig wie manche andere Insel.

Die Fähre nach Norderney hat Ihre Anleger in Norddeich Mole. Sie können zu Fuß, mit dem Rad oder auch mit dem eigenen Auto auf die Insel übersetzen. Die Abfahrtszeiten und Preise für die jeweilige Beförderung finden Sie hier.

In der Abbildung oben sehen Sie die Fährbrücke 1, wobei es auch noch einen zweiten Anleger - die Fährbrücke 2 gibt - die dann bei Bedarf ausgeschildert wird

 

Kurverwaltung

Ein Original vor dem KonversationshausDie Kurverwaltung auf Norderney regelt alles was mit dem Kurbetrieb zu tun hat, so auch den Umgang mit der Kurtaxe und der dazugehörigen Norderney Card, die jeder Besucher der Insel an der Fähre (oder am Flughafen) erhält. Mit der Norderney Card sind verschiedene Ermässigungen und Veranstaltungen möglich, Näheres erfahren sie unter den oben angegebenen Links „Kurverwaltung“ und „Frisia Fähren“.

Die Preise und die jeweiligen Tarife finden sie ebenfalls auf den Internetseiten der Kurverwaltung, damit es ihnen möglichst einfach gelingt ihre Reise-Kalkulationen zu erstellen und die aktuellsten Preise haben.

Wandern auf der Insel

Die Marienhöhe - ein Cafe auf eine Düne am Weststrand Typisches Kiefernwäldchen geprägt vom Westwind Polder © 2010, See
Mühle Strandkörbe Blick gen Norden - unendliche Weiten ...
Wandern kann man sehr gut auf der Insel. Die Insel hat dafür ein ausgesprochen gut ausgebautes Wanderwegenetz, welches die gesamte Insel überzieht. Sie können sich vom Westen der Insel (dem Kurbereich) von der frisch renovierten Strandpromenade entweder durch die Stadt (Ja, Norderney hat Stadtrecht) über die Wanderwege oder den Strand bis zum Inselende bewegen und werden dabei immer durch Wegweiser wieder in die richtige Richtung geschickt.

PolderDas Wanderwegenetz erstreckt sich dabei über die gesamte Länge (momentan ca. 16 km) und Breite der Insel (an der breitesten Stelle ca. 2 km)

Norderney besitzt am östlichen Ende sogar ein Schiffswrack welches man besichtigen kann (Achtung Tagestour!, Tide beachten). Der östliche Teil und die übrigen Naturschutzbereiche (Nationalpark Wattenmeer) der Insel sollte nach Möglichkeit nur auf den dafür vorgesehen Wegen besucht werden, da es sonst zu Störungen in der Flora und Fauna der Insel kommt.

Auf der Mitte der Insel befindet sich ein Leuchtturm, der gerne als Ausflugsziel genutzt wird, da dieser besichtigt werden kann. Der Leuchtturm auf Norderney ist natürlich noch in Betrieb und ist zu den entsprechenden Öffnungszeiten zu besteigen.

Stadtleben auf NorderneyMit der Norderney Card können sie die Inselbusse nutzen, falls Sie die Ausflüge nur One-way geplant haben und auf der Rückreise gerne etwas ausspannen möchten.

Leuchtturm auf Inselmitte und Wrack am Insel-Ostende sind auf den offiziellen Websites von Norderney zu bewundern

... O.k. und Radfahren kann man auch ...

 

 

 

 

 

Kontakt & Impressum | © 2009-13 Design by Designal!® | Hosting & Betrieb by neyStyle | Zum Seitenanfang